FI Steckdose statt Erdung

tronje

New member
29. Dez. 2022
7
0
1
Hallo

Ich wohne in einem Altbau und wir haben einen Elektriker beauftragt von 2 phasig auf 3 Phasen (Erdung) zu wechseln, sowie den Eternit Sicherungskasten zu ersetzen durch einen neuen mit FI Schalter. Eine Kernsarnierung ist nicht geplant (und auch kein Budget vorhanden dafür).

Die ersten Tage der Sarnierung liefen gut. Nun gibt es aber das Problem, dass bei einer einzigen Steckdose keine Erdung gezogen werden kann (sonst müssten mehrere Wände aufgerissen werden). Nun soll für die eine Steckdose, eine FI-Steckdose ran (kostet ordentlich).

Meine Frage: Was sind die Nachteile davon, wenn nur eine einzige Steckdose keine Erdung hat, dafür eine FI-Steckdose eingesetzt wird? Alle anderen Steckdose haben eine Erdung (und werden an die FI Schalter beim Sicherungskasten angeschlossen)? Oder ist der Einsatz mittels einer FI-Steckdose gleichwertig?

Besten Dank für die Info!
 
Man kann natürlich eine FI Steckdose montieren, es bleibt aber das Problem, wenn an dieser Steckdose Geräte angeschlossen werden, welche zwingend eine Erdung zum Schutz benötigen. Mir erschliesst sich auch noch nicht, warum eine FI Steckdose funktionieren soll, wenn es offensichtlich nicht funktioniert, wenn man die Steckdose in der Verteilung an einen FI hängt. Ich kenne aber natürlich deine genaue Verteilung nicht. Nach meinem Wissen, müsste diese Steckdose sogar abgeschaltet werden, da sie so nicht mehr der aktuellen Norm entspricht, auch mit FI Steckdose nicht.
Gruss Pit
 
Ist das die einzigste Steckdose im Raum? Könntest du von einer anderen Steckdose Aufputz eine Leitung ziehen oder einfach ein Verlängerungskabel unter der Sockelleiste legen?
 
Nun gibt es aber das Problem, dass bei einer einzigen Steckdose keine Erdung gezogen werden kann (sonst müssten mehrere Wände aufgerissen werden)
Geht nicht, gibt es nicht. Auch ohne Wände aufreissen. Da wird eben ein kleiner Kanal genommen und an der Fußleiste entlang gelegt.
Oder vom Nebenzimmer eine Zuleitung geholt. Zumal aufputz verlegte Leitungen oft von Möbeln verdeckt sind. Da ihr Rohr habt, lässt sich auch vom Schalter was abnehmen in dem man eine Ader als N. dazu einzieht.
Eine FI-Steckdose ist auch keine Lösung dazu und kostet auch viel Geld.
 
Zuletzt bearbeitet:
Du kannst in der Steckdose auch den PE auf N brücken, hat man ganz früher auch gemacht.
Gruss Pit
 

Statistik des Forums

Themen
27.448
Beiträge
257.409
Mitglieder
31.701
Neuestes Mitglied
TomXY