Feuchtigkeit Rollladenkasten - Ursachensuche

wusti

New member
03. Juni 2024
1
0
1
Guten Tag liebe Experten,
meine Frau und ich haben uns ein Haus, BJ 2000 gekauft. Baubeschreibung im Anhang.
Bei dem Haus gibt es an der Wetterseite an einigen Rollläden (nicht allen) Feuchteschäden siehe Bilder. Der Putz/die Verkleidung des Rollladenkastens ist porös und kann mit dem Finger kaputt gemacht werden.
Ein befreundeter Gutachter konnte außen keine Schäden sehen. Er vermutet es entstand durch Konvektion über 24 Jahre und ist nur so schlimm geworden, weil sich nie jemand darum gekümmert hat. Vorbesitzer war kein Handwerker. Mich wundert, dass über dem Rollladenkasten so starke Schäden sind, obwohl das Styropor durchgängig und in Ordnung zu seien scheint. Evtl. kommt die Feuchtigkeit auch vom Fensterbrett darüber?
Wie ist eure Einschätzung zum Schadensgrund.
Meine Laien Herangehensweise wäre:

  • den porösen "Putz" abzukratzen und mit einem feuchtegeeignetem Mörtel wieder
zu zu schmieren.

  • Die Abdeckplatte zum Raum hin auszutauschen (welches Material?),
  • die Fugen zwischen den Seitenteilen und Styropor mit Silikon zu zu schmieren

und die Fugen den Revisionsdeckel mit Dichtungsband abzukleben.
 

Anhänge

  • 1.jpg
    1.jpg
    5,1 MB · Aufrufe: 45
  • 2.jpg
    2.jpg
    2,3 MB · Aufrufe: 29
  • 3.jpg
    3.jpg
    2,5 MB · Aufrufe: 31
  • 4.jpg
    4.jpg
    3,1 MB · Aufrufe: 30
  • 5.jpg
    5.jpg
    3,5 MB · Aufrufe: 28
  • 6.jpg
    6.jpg
    3,3 MB · Aufrufe: 29
Hallo

Die schwarzen Flächen, aussen, oberhalb der Fenster sieht man häufig bei Räumen mit ständig gekippten oder teilweise offenen Fenstern.
Schaden beheben. Kältebrücken beseitigen.
Korrekt lüften. Das Leben geniessen. 😀
Viel Spass mit dem neuen Haus.

Nicht irgend ein Produkt an die Wand schmieren. Nimm den selben Typ Material wie schon verbaut. Diffusionsoffen, etc. Sonst baust du dir die nächsten Mängel selber ein.

ps…. Das war ein heiteres Bilderraten. Vielleicht stimmt es. Vielleicht auch nicht.
 
Zuletzt bearbeitet: