TV und Radio über Kabel oder Internet/Heimnetz

removed

Mitglied
31. Jan. 2011
39
0
0
Hallo liebe Mitglieder

Wir sind aktuell in einem fortgeschrittenen Planungsstand und werden bald zur Elektroplanung kommen. Auf einer Kopie von unseren Hausplänen haben wir mal unsere Wünsche bezüglich Strom, Licht, Schalter, Bewegungsmelder, etc. eingezeichnet. Beim Thema TV/Radio sind wir nun stehen geblieben und möchten euch gerne um eure Meinung fragen.

Meine Frau ist der Meinung, im ganzen Haus eine Standardverkabelung von TV und Radio zu machen. Ich hingegen bevorzuge hier lieber eine Internet-/Netzwerkdose und das TV schauen und Radio hören über das Heimnetzwerk/Internet. Da ich der Meinung bin, dass die heutigen Geräte gut über LAN/WLAN die beiden Medien abspielen. Auch wird in den nächsten Jahren immer mehr "vernetzt" sein und ich hätte daher liebe ein starkes Heimnetz und Internet.

Was denkt ihr, sollen wir lieber die Standarddosen/Verkabelung für Radio und TV einplanen oder den Schritt machen und den TV und Radio in unserem neuen Heim über das Internet beziehen?

Wir danken euch jetzt schon für eure Feedbacks,

Liebe Grüsse,

removed

 
Sehe ich auch so. Die Installation der Radio/TV-Verkabelung ist zudem auch recht teuer. Bei Neuanschaffungen von Geräten im Unterhaltungsbereich sind Netzwerkanschlüsse heute ein muss. Pro Zimmer am besten mind. 2 Leerrohre planen, so kann LAN nachgerüstet werden, wenn nicht schon ausgeführt.

Ich habe noch an drei Orten einen TV/Radio-Kabelanschluss legen lassen. Dieser ist sternförmig verlegt, so könnte dieser auch später z.B. für eine DVB-S2-Signal genutzt werden.

Im Moment sind dies aber normale Kabelanschlüsse. Hier laufen noch herkömmliche Geräte für ein paar Jahre. Beim Radio kann auch ein DAB+/Internet-taugliches Gerät genommen werden.

 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
  • Like
Reaktionen: removed
Ich habe in jedem Zimmer eine TV/Radio-Dose UND 2 Netzwerkkanschlüsse (RJ45). Zusätzlich habe ich an einer Wand im Wohnzimmer/Küche einen Anschluss machen lassen. Dort hängt nun meine Musikanlage an der Wand. Heute würde ich im Badzimmer ebenfalls ein solcher Anschluss an die Wand machen lassen.

Die Netzwerkanschlüsse werden von Technikraum aus Sternförmig verteilt. Via Modem/Router/Switch kann ich die entsprechenden Dosen bei Bedarf anhängen.

 
  • Like
Reaktionen: removed
Hallo,

Ich teile Deine Meinung bezüglich TV/Radio via Netzwerk und dass heutzutage und in Zukunft wohl eine starke Datenleitung wichtiger wird bzw. ist.

In unserem Haus (kein Neubau) baue ich das auch so um. Die üppigen ehemaligen Radio/TV Rohre beherbergen nun RJ45 Kabel mit entsprechenden Dosen. 

Was es jedoch noch m.M.n. zu bedenken gibt ist, dass man die entsprechende Hardware für die Wiedergabe braucht . Also wenn Du in jedem Zimmer TV/Radio via Ethernet willst, brauchst Du einen Verteiler und entsprechende Wandler, die das Signal wieder für den TV oder das Radio übersetzten oder Deine Geräte können das von Haus aus.

Mit digital TV wird das ganze nochmals ein bisschen verzwickter, wäre aber mit TV/Radio Kabel nicht anders, dann bräuchte man auch in jedem Zimmer nochmals einen Receiver. Der entscheidende Pluspunkt für mich ist aber das Ethernet universell ist, man könnte also auch Phone, Internet, Automatisation usw. darüber schleusen.

Was ich mir noch überlegen würde ist wo Du Deine Technik (Modem, Router, Switch, NAS etc) unterbringen willst und wo Dein Haupt-TV steht. Ggf macht es Sinn an beiden Orten Radio/TV zu haben, falls Du einen Kabelanbieter wählst.

 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
  • Like
Reaktionen: removed
Genügend Leerrohre sind auch in meinen Augen das A und O!

Welche Kabel du dann einziehst (oder einziehen lässt) ist für mich während der Bauphase sekundär. Während des Baus habe ich damals nur die wichtigsten Dosen verkabeln lassen, welche ich für die damals eingesetzten Geräten benötigte.

Heute (nach rund 6 Jahren) sieht meine Verkabelung etwas anders aus als noch beim Einzug. Halt je nach Bedürfniss und eingesetzten Geräten. Daher würde ich auf eine flächendeckende Verkabelung verzichten und diese Kabel und Anschlüsse nach und nach auf deine aktuellen Bedürfnisse abstimmen.

Mit etwas handwerklichem Geschick kannst du diese Kabel auch selber einziehen und anschliessen.

 
  • Like
Reaktionen: removed
Hallo tremo, chrimel, el_migu_el und rman

Ich/wir möchten uns herzlichst bei euch bedanken! Die Beiträge haben uns einen grossen Schritt weitergebracht und wir haben uns auch auf eine Lösung geeignet. Wir werden jetzt nur im Elternzimmer und Wohnraum zwei TV/Radio-Dosen platzieren. In den beiden Kinderzimmern und dem Gästezimmer werden wir jeweils sternförmige Leerrohre ziehen lassen, so dass wir hier für Netzwerk und TV/Radio flexibel sind.

Zusätzlich werden wir in jedem Raum eine Netzwerkdose sowie ein Leerrohr für eine weitere Dose anbringen.

Liebe Grüsse,

removed

 
Am wichtigsten sind je Raum mindestens 2 dicke Leerrohre (mit Zugdraht...kein Witz, der ging schon des öfteren vergessen) sternförmig in den Technikraum zu legen.

(Wenn möglich mit wenig Biegungen)

Dann kannst du je nach Bedarf die entsprechenden Kabel nachziehen.

Bei mir 2-5 Cat7 Kabel je Raum /emoticons/default_tongue.png

Gruss moudi

 
Wir haben das System von homeway.de im Einsatz, da kann man (auch im Nachhinein) pro Dose entscheiden, welche Anschlüsse man haben möchte.

 

Statistik des Forums

Themen
27.448
Beiträge
257.409
Mitglieder
31.701
Neuestes Mitglied
TomXY