Regensensor - automatisches Schliessen der Fensterstoren

Avarell

Mitglied
06. Dez. 2009
60
0
0
Hallo zusammen

Wir haben vor via Zeptrion-Steuerung u.a. die ungeschützten Fenster automatisch bei Regel mit sich schliessenden Storen zu schützen.

Frage: hat jemand Erfahrung mit solchen Regensensor gesteuerten Geräten? Funktioniert das auch oder können wir uns die Investition sparen?

Merci für alle Hinweise!

Avarell

 
Wir haben einen Regensensor (Nebst Wind und Lichtsensor), aber nicht Zeptrion /emoticons/default_wink.png.

Willst du die Fenster vor Regen schützen damit diese nicht schmutzig werden?

Wir brauchen den Regensensor weniger wegen umd die Scheiben zu schützen, sondern um die Markise einzufahren, wenn mal niemand zu Hause ist.

 
ja genau, das Ziel wäre die exponierten Fenster zu schützen, indem bei Regen die Storen automatisch runtergehen.

Ich bin dankbar, ob jemand aus der Praxis weiss, ob das auch funktioniert, oder ob es Wunschdenken von einem putzfaulen Avarell ist /emoticons/default_biggrin.png

Gruess

Avarell

 
Natürlich funktioniert das, ist eine Frage der richtigen Planung und Einstellung.

Die Frage ist mehr, ob ihr tatsächlich bei feinem Nieselregen auch die Storen unten haben wollt und damit im Dunkeln sitzen.

Der Regensensor kann die Regenmenge nicht unterscheiden, ebenso wenn es Taubildung hat.

Dazu müsste der Regensensor dann dort angebracht werden, wo auch der Regen erfasst werden soll, also ganz nahe bei den Fenster und nicht auf dem Dach.

Aber auch wenn der Sensor perfekt angebracht ist, wollt ihr auch an hellen Tagen am Abend im Dunkeln sitzen, nur weil es regnet?

 
yep, danke für die Antwort. Kann ich die Regenstärke "einstellen", ab wann das Zeugs schliessen soll?

Das "in der dunklen Wohnung ausharren bis der Regen vorbei ist" trifft uns eigentlich nicht, da wir genügend andere (gedeckte) Fenster haben, die uns das Licht in die Wohnung bringen (Vergleiche Pläne in unserem Haustagebuch) /emoticons/default_cool.png. Die Automatik würde nur gezielt auf die ungeschützten Fenster wirken.

Gruess

Avarell

 
Also bei Zeptrion kannst Du die Regenstärke nicht einstellen. Dein Vorhaben mit Zeptrion ist ziemlich aufwändig. Du brauchst einen Multisensor(MS), einen Sensorikauswerter (SA), ein Netzteil (NT) und einen Sensorikumsetzer (SU) von Feller. Ich weiss nicht genau, was die einzelnen Komponenten kosten, ich denke aber, das ganze wird nicht ganz billig.

Wenn Du es ganz genau wissen willst: http://clixx.feller.ch/pict/SUM/SUM_ba_wettersensorik_0809_de.pdf

Wettersensorik.jpg

 
Hallo Knechts

besten Dank, gutes PDF! die Preise kann ich Dir sagen (entnehme ich meiner Offerte):

Multisensor: 455.65

Sensorik-Auswerter: 123.45

NetzteilWettersensorik: 78.85

Sensorik Umsetzer: 162.10

Arbeit: teuer!

hmmm. bin mir nicht so sicher, ob ich das jetzt machen lassen will. Regen = Regen (bzw. Nass) und falls ich die Sonnenstore auch anpeilen will, benötige ich einen zweiten Sensorik Auswerter und einen zweiten Sensorik Umsetzer. Gut auf die 300 Stutz kommt es dann auch nicht mehr drauf an.../emoticons/default_sad.png

hmmm, hat es jemanden, bei dem dieses Ding in Betrieb ist?

Gruess

Avarell

 
Es gibt zwei bekannte Methoden um Regen zu detektieren:

1) Leiterbahnen auf einer Platine nahe nebeneinander anbringen. Das Wasser darauf macht dazwischen ne elektrische Verbindung und schaltet ein Relais. Z.B Conrad

2) Das Prinzip vom automatischen Autoscheibenwischer. Eine Fotozelle misst das reflektierende Licht und kann damit die Dichte der Regentropfen bestimmen.

Mit Version 1) kannst du keine Regenmenge einstellen, sondern höchstens eine Zeitverzögerung.

Mit Version 2) kannst du wunderbar eine Einstellung machen. Ich habe jedoch sowas für ein Gebäude noch nicht gesehen.

Persönlich bin ich kein Freund von Zeptrion. Das Preis-Leistungsverhältniss ist da ziemlich schwach. Ebenso ist der Funktionsumfang ziemlich bescheiden und ein nachrüsten ziemlich schwierig.

Ich würde mir noch Lösungen von Hausautomationsanbieter ansehen, wie Siemens (Synco Living), Moeller (xComfort), adhoco (adhoco), Conrad und ELV. Siehe dazu auch andere Threads wo noch mehr Hersteller genannt werden.

Für ca 2'500 Franken kriegst du ne Lösung mit einer Zentrale, Jalousienaktoren und Wetterstation. Die Zeptrionschalter kannst du dann bei dir wegrechnen. Somit wird der Preisunterschied nicht mehr allzu hoch. Der Vorteil liegt and der viel grösseren Flexibilität und mehr Funktionen (z.B. Integration Heizung, Touchpanel, Webserver)

 
habe mich gerade ein wenig durchgesurft... und etwas hat es... man wird tatsächlich süchtig nach einem besseren, grösseren, umfassenderen system... knx lässt grüssen /emoticons/default_biggrin.png

aber eben... auch wenn zeptrion nicht gerade das Gelbe vom Ei ist und man sich noch richtig ins Schreibmaschinenalter zurückversetzt vorkommt... es funktioniert fix und basta... das ist schon fast mein grösster Wunsch.

Meine Anforderungen sind simpel: Alle Storen/Rolladen elektrisch + 1x zentral rauf/runder; 2 Storen (die, die dem Wetter ausgesetzt sind) automatisch bei Regen runter; und noch einen zentralen Lichtschalter (aus/ein). Das wärs. Nix ausbauen, nix verändern... /emoticons/default_cool.png

Hättest Du da etwas zum empfehlen?

Danke auch allen anderen für Tipps!

Avarell

 
Hättest Du da etwas zum empfehlen?

Danke auch allen anderen für Tipps!

Avarell
Ja, habe ich, die Hersteller die ich schon genannt hatte. Für dein Anliegen braucht es sicherlich kein KNX. Es gibt aber sehr gute Lösungen von den eben erwähnten Anbietern. Ich liste diese nochmals auf:1) Siemens mit Synco Living

2) Moeller mit Xcomfort

3) Adhoco mit Adhoco

4) Omnio mit Omnio ratio

5) Conrad mit FS20

6) ELV mit Homematic oder FS20

Das sind alles Anbieter die ein System im mittleren Segment anbieten. Preislich dann nicht viel teurer, aber auch besser ausbaubar (z.B Integration Heizung).

Ich würde denen ne Mail machen mit der Bitte um eine Offerte mit den Angaben von dir und um wieviele Lichter es sich handelt für das Zentral Aus.

Das ganze müsste dann aber schnell passieren, da ja die Bodenplatte schon gegossen ist.

Apropos Zentral Aus:

Hast du das ganze Haus auf Zentral aus? Da müssten ja alle Taster ein Zeptrion sein und dann wirds schnell mal teuer.

 
Hätte einen Vorschlag. Nanobeschichtung. Braucht nicht einmal Strom. Funktioniert bei der Frontscheibe unseres Autos sehr gut. Die Fenster der Mietwohnung haben wir zur Strasse hin auch behandelt. Die lassen sich nun einfach von Russ und Staub reinigen. Beim Auto hält es etwa ein Jahr. Bei den Fenstern schon über zwei Jahre.

Gruss Walter

 
Ich würde denen ne Mail machen mit der Bitte um eine Offerte mit den Angaben von dir und um wieviele Lichter es sich handelt für das Zentral Aus.

Das ganze müsste dann aber schnell passieren, da ja die Bodenplatte schon gegossen ist.
Ja, gopferdeli! Ich werde vom Baufortschritt überrollt, heieiei! Ich war da ein wenig naiv... der Elektriker kam mit diesem Zeptrion (weil er es wohl schon ein paar mal verbaut hat) und ich fand das das Gelbe vom Ei... aber nach diesen Posts: /emoticons/default_confused.png

Muss mich dringenst kurzschliessen mit dem Elektriker... weil, wenn der das Zeugs nicht kennt, dann sind wir wohl noch am planen und berechnen, wenn das Haus schon oben ist... /emoticons/default_eek.png

Apropos Zentral Aus:

Hast du das ganze Haus auf Zentral aus? Da müssten ja alle Taster ein Zeptrion sein und dann wirds schnell mal teuer.
Ja, das ist auch so etwas: Zuerst wollte ich nur die Storen elektrisch. Dann kam der Elektriker und meinte, es sei doch praktisch, alle Storen miteinander runterzulassen. Und dann kam das mit dem Fenster und Regen... (das wurde bereits offeriert) und ich habe ihm dann eine Mail geschickt, er solle doch auch alle Lichter ein/aus stellen... in meiner Vorstellung, das geht ja ganz einfach... Für das habe ich noch keine Kosten... aber wie Du sagst... wahrscheinlich ist das viel zu teuer...

Und jetzt kam ja noch Walter mit einer Idee... vielleicht löst das die Problematik.... (immerhin ist das Wohnzimmerfenster West 4mX2.40m an einem Stück und fix ohne Öffnung. Putzen kann man aber nur mit einem Gerüstli... mir grausts schon jetzt).

Beste Grüsse

Avarell

 
Wenn es dir tatsächlich "nur" um die Fenster geht, wegen der Verschmutzung, dann würde ich die Nanobeschichtung mir schon anschauen.

Ansonsten halt mit dem Elektriker sprechen, ob er was anderes auch schon verbaut hat, ausser Zeptrion.

Achtung, wichtig ist die Verrohrung des Ganzen und da ist nun dringenst das zu planen. Weil wenn der Beton drin ist, dann ist fertig mit Elektrorohren......

 
Mein Regenmelder hat das Problem, dass er nicht absolut dicht ist (Stobagmodell). Die Firma die dafür verantwortlich ist, äussert sich dazu zwar nicht, verkauft aber gerne für Fr. 400.-- neue Regenmelder. Ich benutze das Ding um einen Holzwintergarten vor zuviel Regen zu schützen. Die manuelle Steuerung funktioniert immer. Nur Regen hat der Regenmelder nicht gerne. vielleicht müsste man ein Gerät konstruieren, welches den Regen hört oder sieht und dafür im Trockenen stehen darf!

 

Statistik des Forums

Themen
27.448
Beiträge
257.409
Mitglieder
31.701
Neuestes Mitglied
TomXY