Rasen lässt sich per Hand abziehen

Ben.

Active member
06. Juli 2014
301
27
28
Hallo,

Ich habe im Rasen ein grössere Fläche von totem, braunen Gras, das recht dicke Halme hat und offensichtlich ein Ungras ist.
Erst wollte ich dem Bereich mit Vertikutieren und Nachsaat Herr werden, heute habe ich aber gesehen, dass sich das Gras von Hand relativ einfach abziehen lässt (wie ein Rollrasen).
Es sieht so aus, also läge ein braunes Geflecht aus Wurzeln AUF dem Erdboden (daher auch die toten Gräser).

Meine Idee ist jetzt das Gras von Hand abzuziehen und dann die freigelegte Fläche mit einem Rasenerde-Quarzsandgemisch wieder aufzufüllen und dann neu anzusähen.

Bin ich verrückt oder tue ich genau das richtige?


IMG_0998.jpegIMG_0997.jpegIMG_0996.jpegIMG_0995.jpeg
 
Zuletzt bearbeitet:
Du hast/hattest ein Bauvorhaben in der Schweiz, also ja, du bist verrückt;). Zu Thema. Es scheinen Ungräser zu sein die nicht tief wurzeln, wobei auf dem dritten Bild könnte auch ein Pilz zu sehen sein, diesen, soweit sichtbar entfernen. Eingesetzte Geräte und Hände danach desinfizieren. (Covidplörre reicht) Dein Ansatz ist so weit richtig. Was du Lose entfernen kannst, entfernen. Danach vertikutieren. Rasenerde Sandgemisch mit einer Rakel einarbeiten, vorwalzen, danach mögliche Unebenheiten noch etwas angleichen, ansähen, walzen, über 3 Wochen gut feucht halten. Sollten es kleinere Flächen sein, reicht es auch wenn du die Erde mit einer Traufel o.ä., oder mit Holzüberschuhen etwas verdichtest. Statt Quarzsand kannst du auch gewaschenen Spielsand nehmen. Der ist wesentlich günstiger. Rasenerde hat schon Sandanteile, du solltest also, je nach Boden mehr oder weniger Sand beimischen. Lehmiger schwer durchlässiger Boden mehr Sand, gut durchlässiger Boden weniger Sand. Ich fahre gut mit der Rasenerde von Obi, und den Sand von Landi. Wir haben eher wenig durchlässigen Boden, und nehme auf 1 Sack Rasenerde einen halben Sack Sand. Wenn du aussähst, streue den Samen auch etwas lockerer aber grossflächig in die umliegenden Bereiche wo es nicht "Nackt" ist. Das macht später schönere farbliche Übergänge.

Gruss Pit
 
  • Like
Reaktionen: Ben.
Danke für die Bestätigung meiner Verrücktheit, hatte auch kaum Zweifel ;)

So wie du es beschreibst habe ich es vor, bis auf das desinfizieren. Das hatte ich nicht auf dem Schirm, aber werde ich machen.

Vielleicht gelingen mir bessere Bilder, dann reiche ich das nach. Von der Struktur her könnte es ein Pilz sein.

Danke dir!
 
Diese schwarzen "Nadeln" habe ich in dem Bereich sehr viel im Wurzelwerk des Rasens.
 
Genau dasselbe hatte ich auch an mehreren Stellen im Rasen. (minus Pilz)
Das Vorgehen wie von pitw beschrieben hat bei mir geholfen. Es gibt immer mal wieder neue Stellen mit diesem Problem, die werden aber kleiner und weniger.
Viel Glück