Elektroverkabelung im Unterlagsboden

tolscp07

Mitglied
22. Apr. 2009
14
0
0
Wir werden unseren Keller selbst verkabeln. Das heisst, wir werden die Steckdosen für Strom- und Ethernet (RJ45 Dosen) installieren.

Da nächste Woche die Dämmung, die Bodenheizung und der Unterlagsboden verlegt wird, habe ich mir überlegt, anstatt die Leitungen AP zu montieren, die Leitungen vorgängig auf dem Betonboden zu verlegen.

Was benötige ich denn alles dafür? Rohre, Befestigung für die Rohre, ...

Wo bekommen ich qualitative gutes Material? Obi, Hornbach, Coop Baumarkt, ...

Und wie stelle ich das am Besten an?

- Kann ich die Rohre "wild" verlegen, oder müssen diese so nah wie möglich aneinanderliegen -> späteres Ausschneiden der Dämmung

Vielen Dank für die Antworten!

 
Wir werden unseren Keller selbst verkabeln. Das heisst, wir werden die Steckdosen für Strom- und Ethernet (RJ45 Dosen) installieren.

Da nächste Woche die Dämmung, die Bodenheizung und der Unterlagsboden verlegt wird, habe ich mir überlegt, anstatt die Leitungen AP zu montieren, die Leitungen vorgängig auf dem Betonboden zu verlegen.

Was benötige ich denn alles dafür? Rohre, Befestigung für die Rohre, ...

Wo bekommen ich qualitative gutes Material? Obi, Hornbach, Coop Baumarkt, ...

Und wie stelle ich das am Besten an?

- Kann ich die Rohre "wild" verlegen, oder müssen diese so nah wie möglich aneinanderliegen -> späteres Ausschneiden der Dämmung

Vielen Dank für die Antworten!
hallo tolscp07

Nein, die Rohre müssen grundsätzlich nicht aneinander liegen, wobei ich mich zuerst über Dämmhöhe und Bodenheizung erkundigen würde und dein Vorhaben bei den entsprechenden Leuten kundtun würde.

Es gilt ausserdem zu überlegen, wie du dann an der Kellerwand weiterfährst? Spitzt du die Wand auf oder verlegst du dann doch wieder AP bis zur Dose?

Eine andere Variante wäre auch ein Sockelleistenkanal um die Kabel zu verlegen. Da wärst du immer flexibel und der fällt nicht sonderlich auf.

Material für die Verlegung bekommst du in den von dir genannten Märkten. Dieses Material ist geprüft und so sollten keine grossen Qualitätsunterschiede auftreten.

Voraussetzung für dein Vorhaben ist natürlich Kenntnis von der Materie bezügl. Dimensionierung, Montage und Anschluss. Ansonsten sollte der Installateur es ausführen. Sonst könnte es sich bei der nächsten Sicherheitskontrolle rächen.

 
Wir werden unseren Keller selbst verkabeln. Das heisst, wir werden die Steckdosen für Strom- und Ethernet (RJ45 Dosen) installieren.

Da nächste Woche die Dämmung, die Bodenheizung und der Unterlagsboden verlegt wird, habe ich mir überlegt, anstatt die Leitungen AP zu montieren, die Leitungen vorgängig auf dem Betonboden zu verlegen.

Was benötige ich denn alles dafür? Rohre, Befestigung für die Rohre, ...

Wo bekommen ich qualitative gutes Material? Obi, Hornbach, Coop Baumarkt, ...

Und wie stelle ich das am Besten an?

- Kann ich die Rohre "wild" verlegen, oder müssen diese so nah wie möglich aneinanderliegen -> späteres Ausschneiden der Dämmung

Vielen Dank für die Antworten!
Hallo tolscp07

Du solltest sowieso mit einer Dampfsperre beginnen. Egal ob Zement-UB oder Anhydrit-UB.

Auf diese Dampfsperre kannst du die El. Rohre lose verlegen (ja nicht aufdübeln, sonst machst du die Dampfbremse kaputt). Und wenn möglich nicht diagonal durch den Raum. (das einschneiden der Rohre ist dann einfacher).

Danach nimmst du eine mindestens so dicke 1. Lage Isolation, wie die Rohre sind. In die kannst du die El. Rohre einschneiden (vorsicht wegen der Dampfsperre).

Ab jetzt kannst du problemlos weiterisolieren, bis du die Aufbauhöhe für die Isolation erreicht hast.

PS: Du kannst die Rohre aber auch auf der Isolation verlegen, je nach dem ob du mit der Bodenheizung keinen Platzkonflikt bekommst. Falls du aber einen Flüssiganhydrit einbauen willst empehle ich dir meine 1. Variante, den die El. Rohr schwimmen, bei schlechter Fixierung gerne auf. Dies gilt übrigens auch für schlecht fixierte Bodenheizungsrohre.

Gruss Hene (Bodenleger)

 
Genau diese Geschichte hat uns Februar und März gekostet.

So habe wir das gemacht:

Auf den Betonboden kam eine Dampsperrende Bitumenbahn. Darau wurden Elektro, Zentralstaubi und Wasser verlegt.

Dann machten wir uns daran die erste Lage Wärmedämmung (6cm EPS100) dazwichen zu legen.

Bei uns wurden die Kabel und Rohre leider kreuz&quer durch die Räume verlegt, was natürlich an Material sparte, aber uns viel kraft bei der Zuschneiden kostete. Ich würde jetzt bestimmt alles nur gerade legen lassen.

Auf die Kabel kam Perliteschüttung, und anschliessend eine 2. Lage Dämmung (4cm EPS100).

Darauf verlegten wir eine alubeschichtete Folie, darüber kam die Stahlgitter und darauf wurden die Haizungsrohre befestigt.

Am Karfreitag wurde dann der Estrich eingebracht.

CIMG5044.JPG

CIMG5098kicsi.JPG

CIMG5161.JPG

CIMG5205.JPG

 

Statistik des Forums

Themen
27.448
Beiträge
257.409
Mitglieder
31.701
Neuestes Mitglied
TomXY